Home Über uns Leistungen Referenzen Stellenangebote Kontakt Impressum
© 2013 - Grothues MSR-Technik GmbH
Mess-, Steuer- u. Regeltechnik - Gebäudetechnik - Planung - Schaltschrankbau
Im Laufe der Jahre wurden verschiedenste Projekte erfolgreich durchgeführt

Villa Bosch / HITS Heidelberg

Die Villa Bosch in Heidelberg ist der Sitz der Klaus-Tschira-Stiftung. In der 1997 renovierten Villa Bosch und dem Studio werden die haustechnischen Anlagen durch das Gebäudeautomationssystem Siemens Unigyr geregelt und gesteuert. Das im Jahr 2010 in Betreib genommene Forschungsgebäude des HITS (Heidelberger Institut für theoretische Studien) wird über das aktuelle Gebäudeautomationssystem Siemens Desigo geregelt, gesteuert und überwacht. Auf der installierten Gebäudeleittechnik Desigo Insight werden beide Systeme für den Betreiber zusammengefasst.

Referenzen

Nachfolgend möchten wir Ihnen eine kleine Auswahl an realisierten Projekten aus den verschiedensten Bereichen von Gebäudetypen vorstellen die wir in den letzten Jahren erfolgreich umgesetzt haben. Auch nach Abschluss der Arbeiten stehen wir für unsere Kunden zur Verfügung. Mit vielen Betreibern arbeiten wir vertrauensvoll zusammen und leisten Unterstützung beim Betrieb der Anlagen.

Luxor Filmpalast Walldorf

Die Luxor-Filmpalast in Walldorf wird betrieben durch die Filmtheaterbetriebe Englert. Seit der Eröffnung des Luxor Filmpalastes in Walldorf im April 2009 ist das Kino eines der modernsten Multiplex-Kinos Deutschlands. Die Gebäudeautomation wurde über die System- familie Vista/Xenta der Fa. Scheider Electric realisiert. Jeder Saal wird einzeln geregelt und die Luftmenge bedarfsabhängig über Luftqualitätsfühler geregelt dem Raum zugeführt. Somit wird eine optimale Luftqualität in den Säälen bei geringstmöglichen Energieeinsatz erreicht.

Luxor Filmpalast Bensheim

Der Luxor-Filmpalast in Bensheim wird ebenfalls durch die Filmtheaterbetriebe Englert betrieben. Im Dezember 2011 wurde der Filmpalast in Bensheim eröffnet. Er setzte wieder mal Maßstäbe für ein modernes Kino. Die Gebäudetechnik wurde mit dem Automationssystem Struxureware von Schneider-Electric geplant und ausgeführt. Modernste Regelungstechnik ist selbstverständlich. Die gesamte Anlage ist über Ethernet verknüpft kann mittels Webserveroberfläche (über Internet auch weltweit) bedient und gesteuert werden.

Neue Soziale Mitte Walldorf

Die “Neue soziale Mitte” in Walldorf besteht aus einem Neubau / Erweiterung für die bestehende Schillerschule, einer Kindertagesstätte und einer Kinderkrippe. Alle Gebäude sind konsequent im Passiv-Haus-Standard realisiert. Die Gebäudetechnik ist in allen Gebäude mit dem System Desigo PX der Firma Siemens ausgeführt.  

Max-Planck-Institut für Astronomie / Haus der Astronomie

Das Max-Planck-Institut für Astronomie liegt auf dem Gipfel des Königsstuhls oberhalb von Heidelberg. Das Institut ist eines der führenden Institute in der astronomischen Forschung. Die komplexen Haustechnischen Anlagen wurden bei der Errichtung mit dem System Siemens Unigyr ausgeführt. Im Zuge von Umbauarbeiten wurden und werden die Unigyr-DDC- Controller gegen aktuelle Desigo PX-DDC-Controller ausgetauscht. Ende 2011 eröffnete das durch die Klaus-Tschira-Stiftung finanzierte und von der Max- Planck-Gesellschaft betriebene Haus der Astronomie. Von Beginn an wurde das Haus mit dem aktuellen System Desigo PX-System ausgerüstet. Überwacht und bedient wird die gesamte Liegenschaft über die zentrale Gebäudeleittechnik Desigo Insight.

Altes Hallenbad Heidelberg

Das Alte Hallenbad Heidelberg vereint einen modern gestaltete Marktplatz, eine Event- Location, Bio-Supermarkt, Restaurants, Wellness und ein Hotel im historischen Gebäude aus 1907. Die Gebäudetechnik wurde mit dem Automationssystem Struxureware von Schneider- Electric geplant und ausgeführt. Modernste Regelungstechniken kommen für die Realisierung zum Einsatz. Moderne Netzwerktechnik ist ebenso selbstverständlich wie die Bedienung über Webserveroberfläche bzw. die Gebäudeleittechnik Struxureware Enterprise-Server. Die Bedienoberfläche passt sich den angemeldeten Nutzern an und zeigt die für den Nutzer benötigte Oberfläche. Weltweiter Fernzugriff ist selbstverständlich.

Vulkaneifeltherme Bad Bertrich

Im Jahr 2010 eröffnete im kleinen Kurort Bad Bertich in der Vulkaneifel ein hochmodernes Thermalbad mit einem großen Wellnessbereich, die Vulkaneifeltherme. Das natürliche Thermalwasser aus der 32 grädigen Glaubersalztherme wird für das Badewasser verwendet und nach dem Gebrauch als Badewasser über Gaswärmepumpen entwärmt und für die Beheizung des Gebäude genutzt. Die komplexe Verknüpfung zwischen der Badewassertechnik und Haustechnik war hier eine der vielen Herausforderungen. Die Realisierung erfolgte mit dem System Siemens Desigo PX. Auf der Gebäudeleittechnik Desigo Insight ist neben der Haustechnik auch die Badewassertechnik (Siemens S7) visualisiert.

Wellness & Fitness Park Pfitzenmeier Bensheim

2012 eröffnete in Bensheim an der Bergstaße der Wellnes & Fitnesspark Pfitzenmeier. Große Trainingsflächen, Kursräume, einen Aquadome, Wellnesbecken und mehrere Saunen setzen Maßstäbe im Bereich der Fitnessparks. Ein Bistro und Kinderbetreuung sind im Haus ebenfalls vorhanden. Die MSR-Technik für die 5 RLT-Anlagen, Heizungs- ud Sanitäranlagen wurde mit Siemens Desigo PX realisiert. Die Grundlast der Wärmeversorgung für das gesamte Gebäude wird über bein BHKW erzeugt. Der Zugriff auf die Anlagen kann von den Haustechniker mittels Webserver erfolgen.

Leistungszentrum Eintracht Frankfurt

Der Sportverein Eintracht Frankfurt hat sich Ende 2010 im Riederwald ein neues Sportleistungszentrum errichtet. Es enthält eine Trainingshalle, Therapie- und Behandlungsräume, die Räume des Vereinvorstandes, einen Fan-Shop und ein Restaurant. Viele der Büroräume sind mit einer Einzelraumregelung ausgestattet und über LON mit den Zentralanlagen verbunden. Eine übergeordnete Gebäudeleittechnik erleichtert den Haustechnikern die Bedinung und Überwachung. Als System für die Gebäudetechnik kam die Gerätefamilie Xenta/Vista von Schneider- Electric zum Einsatz. Ein externer Zugriff auf die Anlagen ist selbstverständlich auch möglich.
Referenzen